Internationales Vorderladerschießen – Platz 1 in der Disziplin Perkussionspistole

Beim Interntionalen Vorderladerschießen 2017  konnte unser Vereinsmitglied Michael Natschke den ersten Platz in der Disziplin Perkussionspistole Herren belegen.
Beim diesjährigen 50. Internationale Vorderladerschießen in Schwäbisch Hall vom 31. August bis zum 2.September 2018, war es nun unser Vereinsmitglied Uwe Necker der den Siegerposten in der Disziplin Perkussionspistole Herren für sich beanspruchen konnte. Mit 48 Ringen errang er den 1. Platz, weiterhin hatte er am Sonntag Nachmittag die Gelegenheit auf die Ehrenscheibe zu schießen.

Souverän erreichte er auch hier einen 10er, einen 100 Teiler (Volltreffer) und gewann so auch noch die Jubiläumsehrenscheibe.
Wir gratulieren Uwe Necker für diese großartige Leistung!

Infos zum Internationales Vorderladerschießen in Schwäbisch Hall

Bei den jährlich stattfindenden Wettbewerben „Internationales Vorderladerschießen“ stehen natürlich die Wettbewerbe im Vorderladerschießen im Mittelpunkt, dennoch ist es auch ein Fest für Gäste und Zuschauer die gerne eine historische und traditionelle Atmosphäre erleben wollen.

Das Internationale Vorderladerschießen hat sich über die Jahre zu einer multinationalen Veranstaltung mit Teilnehmern aus Frankreich, der Schweiz, aus den Niederlanden – und natürlich aus den USA entwickelt. Dieses Fest zählt mittlerweile zu einem der größten seiner Art in Europa und wird jährlich von der Schützengilde Schwäbisch Hall ausgerichtet.

Egal ob Cowboy, Trapper, ob Südstaatler, Bürgermiliz oder Indianer – man passt sich dort in Bekleidung und Behausung seiner Waffe an. Yankees und Indianerfamilien leben friedlich in ihren Tipis und Lodges im Indianerdorf zusammen.  Der Besucher begegnet Trappern mit Fellmützen, hübschen Ladies im Südstaatenlook und Indianerinnen und Indianer im bestickten Hirschlederwams. Da gibt es Verkaufsstände für Kunsthandwerkliches und alles was ein Westernfan so brauchen kann, vom Indianerschmuck über Cowboystiefel bis hin zum gebrauchten Vorderlader ist dort fast alles anzutreffen.

 

 

In der „Zeltstadt“ auf den Wiesen vor dem Schützenhaus wohnten und schliefen wieder wie jedes Jahr mehrere hundert Westernfreunde. Dabei erleben sie Freundschaft, erklären den Besuchern was sie in ihren Kostümen darstellen, singen und spielen Abends an den offenen Lagerfeuern und verzichten dabei auf elektrische Geräte – sie leben dort für drei Tage einfach ihren Traum und ihr Hobby aus!

Zum 50-jährigen Jubiläum der SGI Hall kamen am Sonntag Nachmittag auch der Fanfarenzug und die Bürgergarde der Salzsieder von Schwäbisch Hall. Mit Pauken und Trompeten zogen sie ein und mit Salutschüssen und Tanz wurde allen Besuchern eine tolle Show geboten.

Diese traditionelle Atmosphäre erklärt auch warum die Besucher zu dieser Verfanstaltung Jahr für Jahr wiederkommen.