Großkaliber Ordonnanzgewehr, Weil im Schönbuch 2017

ordonnanzAm 23.09 und 24.09. fand wieder einmal das elfte Ordonnanzgewehrschiessen für die Wertung des Ordonnanzcup 2017 in unserer Nachbargemeinde Weil im Schönbuch statt. Hier nahmen unsere Schützen Bernd Dietrich in der Altersklasse und  Carsten Teltscher, Lars Göggelmann,  Stefan Steck und Ralf Frey in der Schützenklasse teil. Geschossen wurde mit Waffen mit einem Baujahr bis 1945 auf eine Entfernung von 50 m, liegend oder sitzend aufgelegt.

In der Altersklasse belegte Bernd Dietrich mit 97 Ringen den 5. Platz.

In der Schützenklasse zeigten Carsten Teltscher  und Stefan Steck erneut ihre Klasse und belegten beide mit der höchstmöglichen Trefferzahl von 100 Ringen den 1. und 2.Platz. Lars Göggelmann lief seiner Form dieses Wochenende hinterher und  musste sich mit seinen 94 Ringen mit dem 15. Platz begnügen. Ralf Frey erzielte 87 Ringe und konnte sich mit diesem Ergebnis außerhalb der Punkteränge, auf dem 21. Platz wiederfinden.

In der Gesamtwertung des Ordonnanzcup 2017 werden somit nach dem elften Wertungskampf folgende Plätze belegt:

Altersklasse mit 61 Teilnehmern:

6. Bernd Dietrich
7. Kurt Steck

Schützenklasse mit 78 Teilnehmern:

  2. Carsten Teltscher
11. Stefan Steck
12. Lars Göggelmann                                                                                                                                      48. Michele Tancredi                                                                                                                                            58. Ralf Frey                                                                                                                                                              63. Andreas Fröhlich                                                                                                                                            64. Vasili Ladias                                                                                                                                                      71. Theo Pfannenschwarz                                                                                                                                   72. Hagen Schienle

Der letzte Wertungskampf des Ordonnanzcups 2017 findet am 14.10. – 15.10.17 in Rosswangen statt. Der Veranstalter würde sich über eine zahlreiche Teilnahme freuen. Im Anschluß an das Schiessen findet die Siegerehrung des Ordonnanzcups 2017 statt.

Luftgewehr Kreisliga Winterrunde 2017/18, 1. Wettkampf

lg Am ersten Wettkampf der Winterrunde 2017/18  am Sonntag, den 17.09.17  durfte unsere „Erste“ in Waldenbuch antreten und die „Zweite“ auswärts gegen den SV Mönchberg 4. Hierbei wurden folgende Ergebnisse abgeliefert:

1.Mannschaft:

Waldenbuch 1 : SGes Böblingen 2        1450  : 1427
Kira Schmid knüpfte mit 370 Ringen an Ihre letztjährigen Ergebnisse an, Carsten Teltscher folgte mit 361 Ringen,  „Jo“ Alber erzielte 360 Ringe und Martina Schmid komplettierte das Mannschaftsergebnis mit  359 Ringen. Michele Tancredi lieferte ebenfalls wie erwartet 357 Ringe ab. Das Gesamtergebnis in Höhe von 1450 Ringen ist eine sehr gute Basis zum Auftakt der Winterrunde2017/18 und reichte zu einem deutlichen Sieg und dem 3. Tabellenplatz.

2. Mannschaft:

SV Mönchberg 4 : Waldenbuch 2      1436  :  1381
Unsere „Zweite“ musste auswärts zum Auftakt eine Niederlage einstecken. Hierbei wurden folgende Ergebnisse erzielt:

  • Werner Gläßer 358 Ringe
  • Thomas Eckert 355 Ringe
  • Piet Speidel 338 Ringe
  • Lars Mayer 330 Ringe

 

Somit ergeben sich folgende Platzierungen in der Tabelle nach dem 1. Wettkampf:

  1. SV Weil im Schönbuch 1
  2. GSGes Herrenberg-Nufringen 1
  3. SV Waldenbuch 1
  4.  SV Mönchberg 2
  5. SV Schönaich 1
  6. SV Mönchberg 4
  7.  SSGi Magstadt 2
  8. SGes Böblingen 2
  9. SGi Musberg 3
  10.  SV Bondorf 1
  11. SV Mönchberg 3
  12. SV Waldenbuch 2
  13.  SV Bondorf 2

LuPi: SV Waldenbuch-SV Breitenstein-SV Schönaich

Die Winterrunde hat angefangen und somit musste unsere Lupi Mannschaft in Schönaich antreten. Für unsere Neuzugänge R. Bergbreiter und U.Egger war dies auch zugleich die Feuertaufe. Der Stand nach dem 1.Wettkampf.
SV Waldenbuch Platz 5 mit 1353 Ringen
1. Platz S. Steck mit 372 Ringen
4. Platz M. Pallan mit 357 Ringen
30. Platz K. Zengler mit 328 Ringen
67. Platz U. Egger mit 296 Ringen
69. Platz D. Arnold mit 296 Ringen
70. Platz M. Schmidt mit 294 Ringen
71. Platz R. Bergbreiter mit 294 Ringen

 

Großkaliber Ordonnanzgewehr, Waldenbuch 2017

weiterlesen

Ergebnisse Schoglad-Cup 2017

Das Ordonnanz-Schießen 2017 ist erfolgreich über die Bühne gegangen. Seitens der Organisation gab es geänderte Verantwortlichkeiten, seitens der Auswertung eine vollkommen neue und selbstprogrammierte Lösung im Ersteinsatz. Allen Neuerungen zum Trotz, blieben die Katastrophen vollständig aus und Erleichterung zeigte sich auf den Gesichertern der Veranstalter und den Helfern.

Einen besonderen Dank möchten wir an die Sponsoren richten, ohne die unsere Tombola nicht möglich wäre. Von den Teilnehmern kamen nur einhellige positive Rückmeldungen unserer Zusammenstellung.

Die Sponsoren waren dieses Jahr:

weiterlesen

Großkaliber Ordonnanzgewehr, Bärenthal 2017

In der Schützenklasse kam Carsten Teltscher nicht über 96 Ringe und konnte noch den 6. Platz erringen, gefolgt von Lars Göggelmann auf dem 7. Platz mit ebenfalls 96 Ringen. Hier wäre anzumerken das die Plätze 5 – 10 alle von Schützen mit 96 Ringen belegt wurden. Die Platzierungen wurden somit über die Ergebnisse in den Deckserien entschieden.

In der Gesamtwertung des Ordonnanzcup 2017 werden somit nach dem neunten Wertungskampf folgende Plätze belegt:

Altersklasse mit 58 Teilnehmern:

  6. Kurt Steck
7. Bernd Dietrich

Schützenklasse mit 68 Teilnehmern:

  5. Carsten Teltscher
10. Lars Göggelmann

12. Stefan Steck
58. Andreas Fröhlich

Wie erlebt man eine Deutsche Meisterschaft?

Drei unserer Schützen haben die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft 2017 geschafft und dies sind die Erlebnisse von Stefan Steck, der in der Disziplin .44 Magnum antrat.

Die Schützen kamen aus ganz Deutschland, teils mit Zelten und teils sogar mit dem Wohnwagen, angereist. Da der Andrang so hoch war und ein Parkplatz auf dem Gelände nicht verfügbar war, wurden wir auf einen anderen Parkplatz verwiesen. Shuttlebusse fuhren uns anschließend auf das Gelände. Es war hier also schon alles perfekt organisiert. Als ich das riesige Gelände der Olympia Schießanlage betrat, habe ich Zum Glück ein paar bekannte Gesichter getroffen, die mir dann freundlicherweise bei der Akkreditierung geholfen haben. Dazu gehören das Ausdrucken der Rückennummer und die Waffe zur Kontrolle zu bringen. Da mein “Fanclub” und Ich noch jede Menge Zeit hatten, konnten wir uns noch gemütlich die ganze Anlage anschauen. Bei anderen Disziplinen wie Doppeltrap, 50m laufende Scheibe, Luftgewehr, Armbrust und 50m KK Dreistellung konnten wir erstklassige Schützen bei ihren Wettkämpfen zuschauen und mitfiebern, sowie ein paar Besuche bei etlichen Händlern und Ausrüstern von A wie Anschütz bis W wie Walther machen. Dann stieg die Anspannung, 45 Minuten vor meinem Start ging es dann darum, mich an die Pistolenhalle zu gewöhnen und sich die Kommandos sowie Abläufe einzuprägen. Pünktlich um 13:30 Uhr kam das Kommando „Schützen die Stände belegen“ und damit stieg meine Nervosität an ihren Höhepunkt. 40 Schuss später stand es dann fest. Die gewohnte und gewünschte Leistung aus dem Training konnte ich leider nicht abrufen. Somit reichte es mir am Ende des Tages mit meinen 369 von möglichen 400 Ringen den 29. Platz von Insgesamt 48 Teilnehmern der Herrenklasse zu belegen. Eine komplette Teilnehmerzahl von 159 Schützen (alle Klassen zusammen) beweisen, dass die Disziplin .44 Magnum keine Randdisziplin ist. Das schönste Erlebnis des Tages war eine Perfekte 50er Serie im 20 Sec Durchgang zu schießen. Da ließ sogar manch einer der Zuschauer vor Begeisterung das Handy fallen.