Luftgewehr Kreisoberliga , 4.Wettkampf Winterrunde 2010 / 2011

Jo Alber, an Nummer 1 gesetzt, musste den ersten Punkt mit 356 Ringen an Annemarie Junge mit 376 Ringen abgeben. Werner Gläßer, an Nummer 2 gesetzt, vergab seine Chance nach einem hervorragenden Start und verschenkte seinen Punkt mit 359 Ringen an Markus Schmidt der 366 Ringe erzielte. Beim Stand von 2 : 0 konnte Martina Schmid, an Nummer 4 gesetzt, Ihren Punkt souverän mit 369 Ringen gegen Uwe Hartenbauer mit 357 Ringen sichern. Auch Carsten Teltscher konnte dieses mal Punkten und sicherte seinen Punkt mit 347 Ringen gegen Pascal Bohner mit 334 Ringen.
Beim Stand von 2 : 2 lag es in der Hand von Thomas Eckert den ersten Saisonsieg zu sichern. In Führung liegend musste er jedoch aufgrund einer schwachen letzten Serie den Punkt mit 359 Ringen an Christhard Junge mit 363 Ringen abgeben. Fabian Laich, der außer Konkurrenz teilnahm, konnte sich erneut deutlich steigern und errang in seinem dritten Wettkampf 321 Ringe.

Somit haben wir nach vier von sieben Wettkämpfen noch keinen Sieg verbuchen können und müssen uns nun mit dem Gedanken der Sicherung des Klassenerhalts beschäftigen.

Auch nach dem vierten Wettkampf der Saison müssen wir immer noch auf den ersten Saisonsieg warten. Somit ergibt sich folgender Tabellenstand:

Luftgewehr Kreisoberliga , 3.Wettkampf Winterrunde 2010 / 2011

Jo Alber, an Nummer 1 gesetzt, musste den ersten Punkt mit 365 Ringen gegen Tanja Wahl mit 376 Ringen abgeben. Werner Gläßer, an Nummer 2 gesetzt, hatte ebenfalls keine Chance und vergab seinen Punkt mit 360 Ringen an Dieter Schmidt der 373 Ringe erzielte. Beim Stand von 2 : 0 musste Martina Schmid, an Nummer 3 gesetzt, Ihren Punkt knapp mit 357 Ringen gegen Max Seidel mit 360 Ringen abgeben.
Beim Stand von 3:0 konnte Thomas Eckert mit 361 Ringen, an Nummer 4 ins Rennen gegangen, den Ehrenpunkt gegen Oliver Binder mit 360 Ringen retten.
Carsten Teltscher vergab ebenfalls zum Dritten mal in Folge seinen Punkt mit 352 Ringen an Marco Kraut mit 362 Ringen zum Endstand von 1:4.

Somit ergibt sich folgender Tabellenstand:

Luftgewehr Kreisoberliga , 2.Wettkampf Winterrunde 2010 / 2011

Martina Schmid mußte als Nummer 1 den ersten Punkt mit 371 Ringen gegen Daniel Adis mit 383 Ringen abgeben. Auch Thomas Eckert, an Nummer 2 gesetzt, hatte gegen Bondorfs Nummer 2, Kerstin Gauß ebenfalls keine Chance und vergab seinen Punkt mit 365 Ringen an die Bondorferin die 384 Ringe erzielte. Es war klar das sich der Wettkampf auf den Plätzen 3, 4 und 5 entscheiden würde.
Carsten Teltscher, an Nummer 5 gesetzt, und Werner Gläßer, an Nummer 3 gesetzt vergaben Ihre Punkte beide sehr knapp. Carsten Teltscher mit 352 Ringen gegen Klaus Köhler mit 354 Ringen und Werner Gläßer   mit 368 Ringen gegen Markus Öhrlich mit 373 Ringen. Somit konnte “Jo“ Alber das Ergebnis beim Stand von 4:0 lediglich noch optisch verbessern. Den Ehrenpunkt zum 4 : 1 holte sich Joachim Alber, an Nummer 4 gesetzt, souverän mit hervorragenden 376 Ringen gegen Kerstin Biesinger mit 364 Ringen.
Somit endete der zweite Wettkampf mit einer deutlichen 4 : 1 Niederlage gegen die Bondorfer.
Unser Ersatzschütze Fabian Laich steigerte sich gegenüber seinem ersten Wettkampf deutlich und erzielte in seinem zweiten Rundenwettkampf 301 Ringe.

Foto:
Joachim „Jo“ Alber und Fabian Laich gut gelaunt und locker vor dem Wettkampf

 
 

Luftgewehr Kreisoberliga , 1.Wettkampf Winterrunde 2010 / 2011

Martina Schmid mußte als Nummer 1 den ersten Punkt mit sehr guten 371 Ringen gegen Tina Schneider mit 377 Ringen abgeben. Auch Thomas Eckert, an Nummer 2 gesetzt, musste seinen Punkt mit 368 Ringen an Andreas Scheurenbrand mit 381 Ringen abgeben. Joachim Alber, an Nummer 4 gesetzt, holte sich seinen Punkt und sicherte hiermit den 2:1 Anschluß mit einem deutlichen Sieg mit 364 Ringen gegen Jürgen Werz mit 337 Ringen. Carsten Teltscher, an Nummer 5 gesetzt, vergab seinen Punkt mit 354 Ringen gegen Thomas Werz mit 358 Ringen. Somit konnte Werner Gläßer, an Nummer 3 gesetzt, das Ergebnis beim Stand von 3:1 lediglich noch aufbessern. Der reguläre Wettkampf zwischen Werner Gläßer und Wolfgang Schwarz endete dann in einem Unentschieden mit jeweils 370 Ringen. Im Stechen bewies unser Werner dann wie immer Nervenstärke und entschied das Stechen im ersten Anlauf souverän mit 10:7 für sich. Somit endete der erste Wettkampf unglücklich mit einer 3 : 2 Niederlage gegen die Nufringer.
Unser Ersatzschütze Fabian Laich nahm ebenfalls zum ersten mal an einem Rundenwettkampf teil und erzielte akzeptable 286 Ringe.
1. Mannschaft von l.n.r.
Martina Schmid, Fabian Laich, Carsten Teltscher, Thomas Eckert, Werner Gläßer, Joachim „Jo“ Alber

Mannschaftsaufstellung LG Winterrunde 2009/2010

Hierzu haben wir folgende Schützen anhand der letztjährigen Ergebnisse ausgewählt:

Luftgewehr Kreisoberliga

  • Carsten Teltscher (Mannschaftsführer)
  • Thomas Eckert
  • Martina Schmid
  • Joachim Alber
  • Werner Gläßer
  • Ersatz: Andreas Wagner


Zusätzlich haben wir als Ersatzschützen noch Rainer Neubauer und  unseren Nachwuchs Fabian Laich motivieren können. Das Training der 1. Mannschaft findet jeweils Mittwochs ab 19.30 Uhr, statt. Wir möchten die Schützen der ersten Mannschaft bitten verbindlich teilzunehmen.

Der erste Wettkampf findet am Sonntag, den 19.09.10 statt.

Lesenswertes zum Thema Waffensteuer in Stuttgart

Schnell regt sich heftiger Widerstand in den Kreisen der Waffenbesitzer und nicht jeder Volksvertreter wird zum Wendehals in der Diskussion um die neue Idee zur Aufbesserung der öffentlichen Kassen. Es gibt einige interessante Lektüre im Web rund um das Thema und einige Links finden Sie im folgenden:

Großkaliberschießen 2010 SV Waldenbuch

Die Organisatoren Kurt Steck und Matthias Pracht fanden schnell ein schlagkräftiges und erfahrenes Team, welches die notwendigen Tätigkeiten wie Küche, Anmeldung und Aufsicht abdeckte. An dieser Stelle ein großes Lob und Dankeschön an alle Helfer der Veranstaltung!!!

 

 

Die Veranstaltung war für Großkaliber-Kurzwaffen ausgeschrieben, beginnend mit dem Kaliber 9mm Para. Entsprechend laut kann es auf dem Stand werden, aber aus Rücksicht auf die Bewohner von Waldenbuch beschränkte man die Veranstaltung auf die normalen Schießzeiten.

Damit der Spass für die Schützen sicher gestellt war, wurde nicht nur die gewohnte Präzisionswertung mit 15 Schuss ausgetragen, sondern auch eine dynamischere Übung angeboten, das Farbscheibenschießen. Dabei muss ein Schütze je einen Schuss auf 5 Duellscheiben abgeben, auf denen Farbmarkierungen angebracht sind. Die Spannung werden durch die 20 Sekunden Zeitlimit und die Ansage der zu beschießenden Farbe durch die Standaufsicht deutlich gesteigert.

 

An dieser Stelle möchten wir auch dem "Filder Copy"-Shop in Echterdingen unseren Dank aussprechen, welcher die Farbaufkleber für das Turnier stiftete.

Am Ende zeigte sich, dass genau dieser Teil der Übung, der 50% des möglichen Gesamtergebnisses von 300 Ringen aus macht, die Entscheidung brachte. Dieter Müller gelang in seiner dritten Serie die beste Farbwertung und damit der erste Platz, der mit 50 € belohnt wurde. Die zahlreich angereisten Schützen des KK SV Bonlanden konnten dann den 2. und 3. Platz für sich beanspruchen, immerhin auch noch mit 30 und 20 € belohnt. 

Die Mannschaftswertung konnten die Teilnehmer des KK SV Bonlanden mit der Mannschaft "Hugo" dann ebenfalls für sich verbuchen und sich über das 10L Fässchen Bier und viel "Hüftgold" in Form von Ritter Sport Schokolade freuen.

Die Teilnehmerzahl war insgesamt gesehen leider sehr niedrig, trotz der intensiven Werbung bei Vereinen aus der Winterrunde und näheren  Umgebung, fanden sich nur der KK SV Bonlanden in guter Mannschaftsstärke zum Wettkampf ein. Peinlich dagegen die Vorstellung der eigenen Schützen des SV Waldenbuch. Einige der Großkaliberschützen war in der Organisation der Veranstaltung gebunden, der Rest glänzte größtenteils durch Abwesenheit.

Aber von all dem lassen sich die Organisatoren nicht beirren und der Wettkampf wird kommendes Jahr eine Neuauflage erleben. Das Motto dieses Jahr war sowieso "plane, erlebe und verbessere".