Großkaliber Ordonnanzgewehr Nordstetten 2020

Das zweite Ordonnanzgewehrschiessen dieser Saison fand auf grund der Corona Pandemie am- 26.07.20 in Nordstetten statt. Das Schiessen zählt nicht für die Wertung des Ordonnanzcup 2020 da dieser Pandemiebedingt abgesagt wurde. Geschossen wurde mit Waffen mit einem Baujahr bis 1945 auf eine Entfernung von 50 liegend oder sitzend aufgelegt.
In der Altersklasse starteten Kurt Steck und Bernd Dietrich, in der Schützenklasse nahmen Stefan Steck, Roman Haap und Carsten Teltscher teil. Kurt Steck erzielte 90 Ringe und belegte hiermit den 11. Platz. Bernd Dietrich belegte mit 95 Ringen, ringgleich mit 3 vor Ihm liegenden Schützen, den 5. Platz. In der Schützenklasse legte Carsten Teltscher bereits am Samstag 94 Ringe vor. Dies sollte am Schluß leider auf Grund der fehlenden Deckserien „nur“ für den 4. Platz reichen, ringgleich mit Platz 1 bis 3. Stefan Steck belegte mit 92 Ringen den 12. Platz, gefolgt von Roman Haap der mit 91 Ringen auf dem 14. Platz landete.

Der nächste Wettkampf findet voraussichtlich wie geplant am 05.09.-06.09. auf unserer Anlage in Waldenbuch statt. Hier kann auch wieder KK geschossen werden.

Ab Montag den 06.07.2020 beginnen die Tief- und Straßenbauarbeiten in der Weilerbergstraße.

Das gesamte Projekt gliedert sich in 4 Bauphasen, wobei die Phase 3 noch bis Jahresende fertiggestellt werden soll. Die finale Phase 4 wird dann ab Anfang 2021 fortgesetzt werden.

Während dieser Zeit ist mit unterschiedlichen Umleitungen in der Weilerbergstraße zu rechnen.  

Wir werden an dieser Stelle aktuelle Änderungen veröffentlichen.

Aktuelles zum Sportbetrieb

Ab Samstag den 30.05.2020 werden zunächst der Großkaliberstand, der Pistolenstand und die Bogenanlage für den Trainingsbetrieb freigegeben.

Bei der Aufnahme des Sportbetriebs ist unbedingt auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zu achten. (Gemäß der Verordnung des Kultus- und Sozialministeriums Baden-Württemberg vom 10.05.2020.)

Unsere vorläufigen Nutzungsbedingen für die beiden Schießstände und für die Bogenanlage sind als Download verfügbar (pdf Format). 

Grundsätzliches:

Es wurde ein Handspender mit Desinfektionsmittel im Eingangsbereich an dem Aufsichtenaushang montiert. 

Weiterhin befindet sich im Ausgangsbereich an der Theke in der Wirtschaft ein Handspender zur Reinigung der Hände

Die Bogenschützen sollten selbst Desinfektionsmittel mitbringen, da wir im Aussenbereich keine Spender vorsehen werden.

Im Verein wurde eine Einbahnstrasse“ festgelegt, die wie sonst auch an der Haupteingangstüre startet und durch die Wirtschaft wieder nach draussen führt. Die Wegrichtungen, sowie das Tragen eines Mundschutzes müssen eingehalten werden,

An der markierten Stoppstelle muss sich der Schütze in das Schiessbuch und in die neue Coronaliste eintragen. (Bitte möglichst eigenen Kugelschreiber mitbringen)

Die Einweisung und Weiterleitung wird durch die Aufsicht gesteuert, da nur maximal 4 Schützen plus 1 Aufsicht im Stand anwesend sein dürfen. 

Die Öffnung der Luftgewehrhalle ist derzeit noch in Planung.

Eine Öffnung des oberen Kleinkaliberstandes ist vorerst nicht vorgesehen, da dieser nicht überwacht und eingesehen werden kann. 

Der Wirtschaftsbetrieb bleibt vorerst geschlossen.

Großkaliber Ordonnanzgewehr, Deckenpfronn 2020

Das erste Ordonnanzgewehrschiessen für die Wertung des Ordonnanzcup 2020 fand wie jedes Jahr am 15.02.-16.02.20 in Deckenpfronn statt. Geschossen wurde mit Waffen mit einem Baujahr bis 1945 auf eine Entfernung von 50 liegend oder sitzend aufgelegt.
In der Altersklasse starteten Kurt Steck und Karl Heinz Schmid, in der Schützenklasse nahmen Stefan Steck, Lars Göggelmann, Roman Haap und Carsten Teltscher teil. Bernd Dietrich fällt leider krankheitsbedingt aus. Wir wünschen gute Besserung und gehen davon aus das er in Ofterdingen wieder am Start sein wird um seinen Titel aus der letzten Saison zu verteidigen. Kurt Steck erzielte 95,2 Ringe und belegte hiermit den 6. Platz. Karl Heinz Schmid folgte mit 94,3 Ringen auf dem 9. Platz. In der Schützenklasse legte Stefan Steck bereits am Samstag hervorragende 99,8 Ringe, eine Serie mit 8 Innenzehnern, vor. Dies sollte am Schluß leider „nur“ für den 3. Platz reichen da zwei Schützen jeweils 100 Ringe erzielen konnten. Carsten Teltscher belegte mit 97,5 Ringen den 13. Platz, gefolgt von Lars Göggelmann mit 96,4 Ringen auf dem 18. Platz und Roman Haap mit 91,0 Ringen außerhalb der Punkteränge für die Gesamtwertung auf dem 32. Platz. Hier wird deutlich wie hoch die Leistungsdichte in der Schützenklasse ist.

In der Mannschaftswertung landeten wir mit den Ergebnissen von Stefan Steck, Carsten Teltscher und Lars Göggelmann mit 292 Ringen auf dem Podest, dem 3. Platz. von 16 teilnehmenden Mannschaften.

In der Gesamtwertung des Ordonnanzcup 2020 werden somit nach dem ersten Wertungskampf folgende Plätze belegt:
Altersklasse mit 20 Teilnehmern:
3. Platz Kurt Steck
9. Platz Karl Heinz Schmid
Schützenklasse mit 20 Teilnehmern:
3. Platz Stefan Steck
13. Platz Carsten Teltscher
18. Platz Lars Göggelmann

Der nächste Wettkampf findet am 04.04.-05.04. in Nufringen statt. Hier kann auch wieder KK geschossen werden.

Luftgewehr Kreisliga Winterrunde 2019/20, 6. Wettkampf

Der letzte Wettkampf der Winterrunde 2019/20 fand am Sonntag, den 09.02.20 in Waldenbuch statt. Auf Platz 6 liegend war das Ziel ein Sieg gegen die vor uns liegenden Mönchberger.

Waldenbuch 1 : SV Mönchberg 3     1431 : 1404

Wieder einmal konnte als einzige Kira Schmid mit Ihren 374 Ringen überzeugen. Jo Alber erzielte 357 Ringe. Thomas Eckert konnte noch 352 Ringe erzielen und mit Ihm noch in die Wertung kam Carsten Teltscher mit 347 Ringen. Piet Speidel viel kurzfristig krankheitsbedingt aus. Die Ergebnisse von Michele Tancredi mit 344 Ringen und Werner Gläßer mit 342 Ringen wurden gestrichen. Benedikt Guba erzielte 290 Ringe und verfehlte das Saisonziel von 320 Ringen erneut .
Trotz dieses schlechten Mannschaftsergebnisses konnten wir auf Grund der noch deutlich schlechteren Leistungen der Mönchberger den Wettkampf für uns entscheiden. Die Saison wurde somit auf dem 5. Platz bei 12 teilnehmenden Mannschaften beendet.

Hier die Platzierungen nach dem 6. Wettkampf:
1. SV Schönaich 1
2. SSGi Magstadt 2
3. SV Bondorf 2
4. GSGes Herrenberg-Nufringen 1
5. SV Waldenbuch 1
6. SV Mönchberg 3
7. SV Weil im Schönbuch 2
8.SGes Böblingen 2
9. SGi Musberg 2
10. SV Mönchberg 2
11. SV Schönaich 2
12. SV Bondorf 1

Winterfeier der Böllerschützen

Am 31.01.2020 feierten die Böllerschützen des SV Waldenbuch wieder ihre traditionell jährlich stattfindende Winterfeier im Schützenhaus.

Umrahmt von einem reichhaltigen guten Abendessen und ausgesprochen guter Laune der anwesenden Böllerkameraden, konnte Kommandant Franz Schönleber das vergangene Jahr 2019 revue passieren lassen.

Die Aktivitäten der Böllergruppe im letzten Jahr konnten sich sehen lassen, denn neben den regelmäßig stattfindenden Übungsabenden wurden im Verlauf des Jahres 2019 insgesamt 15 Veranstaltungen besucht. Darunter waren auch etliche Feste und Veranstaltungen in Waldenbuch und Umgebung.

Weiterhin wurden auch zwei runde Geburtstage der Böllerkameraden Martin Illi und Oliver Kielmayer mit lautstarker Begleitung der Böllerschützen gefeiert.

Ein weiterer Höhepunkt war die Teilnahme am 6.Württembergischen Böllerschützentreffen in Ebershardt im September 2019. Hierbei erhielten die Böllerschützen aus Waldenbuch einen Ehrenpreis für einheitliche Tracht und perfekte Schussleistung.

Das Highlight des Abends war das „ausschießen“ der Ehrenscheibe. Hierbei kamen allerdings weder Böller noch Kanonen zum Einsatz, sondern mit einem Kleinkalibergewehr konnten die Schützen ihre Treffsicherheit feststellen.

Mit einem hervorragenden Schuß in die Mitte der Scheibe ging in diesem Jahr der Sieg und der Titel „Böllerkönig“ an Martin Illi.

Böllerkönig Martin Illi mit seiner Frau Heide

Wir gratulieren unserem Kameraden Martin Illi herzlich und danken allen Helfern und Organisatoren für den wunderschönen Abend.