Großkaliber Ordonnanzgewehr, Deckenpfronn 2019

Am ersten Ordonnanzgewehrschiessen für die Wertung des Ordonnanzcup 2019 in Deckenpfronn am 09.02. – 10.02.19 nahmen unsere Schützen Bernd Dietrich und Kurt Steck teil. Die restlichen GK Schützen waren offensichtlich auf Grund des Arbeitsdienstes am Samstag zu geschwächt um am Wettkampf teilzunehmen. Geschossen wurde mit Waffen mit einem Baujahr bis 1945 auf eine Entfernung von 50m liegend oder sitzend aufgelegt.

Bernd Dietrich startete mit herrvorragenden 99 Ringen in die Saison und musste sich mit diesem Ergebnis lediglich durch den Cup Sieger 2018, Erwin Schneider aus Ehningen, der 100 Ringe erzielen konnte, geschlagen geben. Kurt Steck konnte mit 96 Ringen den 11. Platz belegen.

 

In der Gesamtwertung des Ordonnanzcup 2019 werden somit nach dem ersten Wertungskampf folgende Plätze belegt:

Altersklasse mit 45 Teilnehmern:
2. Platz Bernd Dietrich
11. Platz Kurt Steck

Der nächste Wettkampf findet am 02.03. – 03.03.19 in Ofterdingen statt. Hier kann in den Disziplinen GK und KK teilgenommen werden.

Arbeitsdienst 100 m Bahnen

Am Samstag, den 09.02.19 wurden die seit langem fälligen Holzpackungen auf den 100 m Bahnen erneuert. Um 9.00 Uhr starteten unsere Helfer  mit dem Ausräumen der Holzpackungen. Nach harter, staubiger Arbeit waren die Ausfachungen gegen 13.00 Uhr zur Aufnahme des neuen Holzes vorbereitet.

Die 4 an der Front………

Die Kranfahrer……..

Dank der guten Vorbereitung unseres Holzlieferanten Franz wurde das Holz mit Hilfe eines Krans durch Nils und Stefan auf die 100 m Bahnen gehievt. Hier wurde das Holz dann durch Karl Heinz auf eine Schubkarre geladen und die letzten 50 Meter mühsam durch Ihn zum Ziel gekarrt. Vor dem Befüllen mussten wir uns dann jedoch erst einmal mit Schnitzel und Kartoffelsalat, vorbereitet durch Kurt und Dieter, stärken.

…einen „Capo“ braucht man auch…….

Gegen 13.30 Uhr ging es dann weiter mit dem Erstellen der neuen Holzpackungen. Dank dem fleissigen Einsatz der Helfer konnten die Arbeiten, entgegen unseren Erwartungen, an allen 8 Bahnen gegen 16.30 Uhr abgeschlossen werden und die 100 m Bahnen können, nach nur einem Tag, wieder voll genutzt werden. Wir möchten uns hiermit nochmals bei den Helfern Karl-Heinz, Lars, Carsten, Tyler, Niels und Stefan sowie unserem „Holzlieferanten“ Franz und den „Köchen“ Kurt und Dieter für die hervorragende Verpflegung vor Ort.

……“abgearbeitet“ beim Aufräumen……….

Luftgewehr Kreisliga Winterrunde 2018/19, 6. Wettkampf

Der sechste und somit letzte Wettkampf der Winterrunde 2018/19 fand ebenfalls nochmals zu Hause in Waldenbuch auf heimischem Terrain statt. Dieser Vorteil sollte nochmals genutzt werden um zum Saisonabschluß einen Sieg gegen die in der Tabelle vor uns liegenden Böblinger einzufahren.

Waldenbuch 1 : SGes Böblingen 2            1469 : 1421

Unsere Nummer eins, Kira Schmid, welche uns zum Saisonende leider verlassen wird, erzielte trotz eines kleinen „Ausrutschers“ in Form einer „Drei“ in der dritten Serie sehr gute 369 Ringe. Michele Tancredi lieferte dieses mal zum Saisonabschluß  seine „Saisonbestleistung“ mit ebenfalls 369 Ringen ab. Somit war der Grundstein für ein Topergebnis gelegt. Komplettiert wurde dies dann durch Piet Speidel der mit seinen 366 Ringen ebenfalls sein bestes Saisonergebnis ablieferte. Jo Alber lieferte dann noch als sichere Bank 365 Ringe ab. Dies führte mit einer Gesamtringzahl von 1469 Ringen zum besten Mannschaftsergebnis unserer Mannschaft in dieser Winterrunde. Werner Gläßer, Thomas Eckert und Carsten Teltscher lieferten mit Ihren 355, 352 und 325 Ringen die Streichergebnisse.

Nach einer für uns durchschnittlichen Winterrunde ergeben sich zum Saisonende folgende Platzierungen:
1. SV Mönchberg 2
2. SV Schönaich 1
3. SV Bondorf 2
4. SGes Herrenberg-Nufringen 1
5. SGes Böblingen 2
6. SV Waldenbuch 1
7. SSGi Magstadt 2
8. SV Weil im Schönbuch 2
9. Mönchberg 4
10. SV Mönchberg 3
11. SV Bondorf 1
12. SGi Musberg 3
13. SV Schönaich 2

Wir wünschen Kira Schmid viel Erfolg in der nächsten Saison in einer der höheren Ligen. Wie vereinbart treffen wir uns jeweils Mittwochs, ab 19.00 Uhr zum Training und zur Vorbereitung auf die nächste Saison 2019/20.

 

Großkaliber Dreikönigschiessen Sindelfingen 2019

Auch in diesem Jahr richtete die Schützengilde Sindelfingen Ihr traditionelles 3 Königschiessen am Samstag, den 06.01.19 aus. Geschossen wurde mit Waffen mit offener Visierung auf eine Entfernung von 100 m. Eine Unterscheidung zwischen „neuen“, modernen Waffen und Ordonnanzgewehren findet hier nicht statt.  Gewertet wurden die einzelnen Serien, bei Ringgleichheit entscheidet die bessere Deckserie.

In dieser Kategorie nahm dieses Jahr lediglich Lars Göggelmann teil. Dieser konnte mit seinem „alten“ Prügel, einem K 98 aus  dem 2. WK. die Konkurrenz richtig aufmischen. In der ersten Serie konnte er bereits 92 Ringe erzielen, setzte jedoch mit 95 Ringen in der zweiten Serie noch eins drauf und erreichte mit diesem Ergebnis den 2. Platz. Lediglich Helmut Scheffel aus Schönaich konnte ihn mit 99 Ringen schlagen.

Großkaliber Dreikönigschiessen, Sindelfingen 2019

Auch in diesem Jahr richtete die Schützengilde Sindelfingen im Zuge des traditionellen 3 Königschiessen am Samstag, den 06.01.19 ein Zielfernrohrschiessen aus. Geschossen wurde mit Waffen mit Zielfernrohr auf eine Entfernung von 100 m auf 50 m BDS Scheiben, mit einem Ziel mit 10 mm Durchmesser (innere Zehn). Gewertet wurden die einzelnen Serien, bei Ringgleichheit entscheidet die bessere Deckserie.
Trotz der gelobten Besserung unserer Sindelfinger Schützenkameraden in Puncto „Organisation“ und „Preise“ entschlossen sich dieses Jahr lediglich Michele Tancredi und Lars Göggelmann zur Teilnahme.

Michele Tancredi begann mit 91 Ringen und konnte sich hiermit natürlich nicht zufrieden geben. Er legte nach und konnte am Ende, in der vierten Serie 97 Ringe erzielen. Lars Göggelmann erzielte in seiner einzig geschossenen Serie 94 Ringe. Die 97 Ringe von Michele reichten dann doch für den 3. Platz. Der Erstplatzierte Georg Lang der SGI Sindelfingen erzielte in allen 3 geschossenen Serien 100,9, die maximale Ringzahl mit 9 von 1o Innenzehnern, gefolgt von Bernd Schöllhammer der GKSS Reutlingen der in seiner ersten Serie 100,7 Ringe erzielen konnte.

Als Anregung an die Organisatoren möchten wir noch mitgeben das in der Ausschreibung genau definiert werden sollte ob der Hinterschaft „frei“ sein muß oder „aufgelegt“ werden kann. Gewünscht war wohl der Hinterschaft „frei“, was aber offensichtlich nicht von allen Schützen zu genau genommen und auch nicht kontrolliert wurde.

Somit belegten unsere Schützen bei einer Teilnahme von 27 Schützen folgende Plätze:

3. Michele Tancredi

7. Lars Göggelmann

 

Luftgewehr Kreisliga Winterrunde 2018/19, 5. Wettkampf

Der fünfte Wettkampf der Winterrunde 2018/19 fand zu Hause in Waldenbuch auf heimischem Terrain statt. Dieser Vorteil sollte genutzt werden und als Ziel war ein Sieg, der dritte in Folge, gegen den tabellenersten aus Mönchberg angestrebt.

Waldenbuch 1 : SV Mönchberg 2     1431 : 1449

Leider stand der Wettkampf unter keinem guten Stern. Carsten Teltscher meldete sich kurzfristig krank und fiel somit aus. Kira Schmid blieb erneut hinter Ihren Möglichkeiten und erzielte dann noch sehr gute 367 Ringe Michele Tancredi lieferte dieses mal, seiner Trainingsleistung entsprechend, 358 Ringe ab. Jo Alber lag mit seinen 357 Ringen deutlich unter seinem Niveau. Noch mit in die Wertung musste dann Thomas Eckert mit 349 Ringen genommen werden. Piet Speidel und Werner Gläßer lieferten mit Ihren 341 und 345 Ringen die Streichergebnisse.

Somit ergeben sich zum Beginn der Rückrunde nach 5 von 6 Wettkämpfen folgende Platzierungen:
1. SV Mönchberg 2
2. SV Schönaich 1
3. SV Bondorf 2
4. SGes Herrenberg-Nufringen 1
5. GSGes Böblingen 2
6. SV Waldenbuch 1
7. SSGi Magstadt 2
8. SV Weil im Schönbuch 2
9. Mönchberg 4
10. SGi Musberg 3
11. SV Mönchberg 3
12. SV Bondorf 1
13. SV Schönaich 2

Der letzte Wettkampf der Saison findet am Sonntag, den 10.02.19 um 10.00 Uhr nochmals in Waldenbuch gegen die in der Tabelle vor uns platzierte GSGes Böblingen 2 statt. Zuschauer sind herzlich willkommen.