Großkaliber Ordonnanzgewehr, Finalschiessen Nordstetten 2019

Zum Saisonabschluß des Ordonnanzcup 2019 fand auch dieses Jahr wieder das Finalschiessen der besten 16 Schützen in jeder Klasse in Nordstetten auf der elektronischen Anlage statt. Geschossen wurde „Mann gegen Mann“, Zentrumswertung, mit Ausscheiden der einzelnen Schützen über Achtel,- Viertel, Halbfinale bis hin zum Finale mit Waffen mit einem Baujahr bis 1945 auf eine Entfernung von 50m liegend oder sitzend aufgelegt.
Vertreten waren wir mit dem Cupsieger 2019 Bernd Dietrich und Kurt Steck in der Altersklasse und Carsten Teltscher und Roman Haap in der Schützenklasse. 

Kurt Steck konnte in der Vorrunde mit 95 Ringen Ulrich Handschuh mit 85 Ringen problemlos aus dem Rennen werfen und gelangte durch ein Freilos dann bis vor ins Finale. Bernd Dietrich unterlag in der Vorrunde mit 94 Ringen im Stechen gegen Walter Beier. Dieser konnte im Stechen eine 9 erzielen und warf unseren Bernd hiermit aus dem Rennen. Doch Bernd Dietrich kämpfte sich über die Verliererunde wieder zurück, Hier erzielte er 93 Ringe und setzte sich gegen Jochen Maier mit 92 Ringen durch. Im Halbfinale setzte er sich dann mit 93 Ringen gegen Ulrich Handschuh, der 81 Ringe erzielen konnte, klar durch. Somit standen  Bernd Dietrich, Kurt Steck und Ihr Angstgegner Walter Beier im Finale. Hier setzte sich Walter Beier mit 93 Ringen vor Kurt Steck mit 91 Ringen und Bernd Dietrich mit 90 Ringen durch.

Carsten Teltscher schied ebenfalls bereits in der Vorrunde gegen Edwin Bösel mit 91 Ringen gegen 93 Ringen aus, konnte sich dann aber über die Verliererrunde mit 96 Ringen gegen Ralf Kugel, der 85 Ringe erzielen konnte, klar durchsetzen und sich dann mit einem Freilos die Teilnahme am Finale sichern. Roman Haap unterlag mit 91 Ringen im Stechen mit einer 9 gegen Kevin Herrmann der hier eine 10 erzielen konnte. Auch in der Verliererrunde musste Roman leider mit seinen 87 Ringen gegen Jürgen Klaffschenkel mit 91 Ringen eine Niederlage hinnehmen und wurde hiermit vorzeitig nach Hause geschickt. Im Finale ging es dann wie im letzten Jahr eng zu und Carsten Teltscher konnte mit 92 Ringen im Stechen mit einer 9 gegen Thomas Radau, der eine 8 erzielte, den 2. Platz sichern. Oliver Bösel setzte sich hier mit 94 Ringen und somit dem 1. Platz durch.

Hier noch einige Eindrücke der Anlage und des Schiessens:

Tabelle Altersklasse:

Kurt und Bernd in Aktion:

Tabelle Schützenklasse:

elektronische Anzeige für die Zuschauer:

GK – Halbauto Cup 2019

Zum ersten mal veranstalteten wir einen Halbauto – Cup auf unserer Schießanlage. Geschossen wurde mit halbautomatischen Waffen mit Zielfernrohr ohne Begrenzung der Vergrößerung oder Leuchtpunktvisieren auf die BDS 300m PG Scheibe. In einem Zeitraum von 25 Sekunden mussten durch die Schützen auf jedes der 2 Ziele 2 Schuß abgegeben werden.

Bereits am Morgen um 9.00 Uhr trafen die ersten Schützen ein um Ihre Fertigkeit unter Beweis zu stellen. Durch Ulrich Leukhardt wurden die 10 Schuß in unglaublichen 10,7 Sekunden abgegeben und hierbei auch noch respektable 97 Ringe erzielt. Bis gegen 14.30 Uhr lagen die 5 Schützen Bernd Hubler, Jörg Sing, Ulrich Leukhardt, Jochen Maier und Thomas Kaufmann mit 97 Ringen auf den ersten Plätzen. Erst durch bessere Deckserien mit nochmals 97 Ringen konnten sich Bernd Hubler, Jörg Sing und Ulrich Leukhardt dann auf den ersten 3 Plätzen positionieren. Dann erschien noch Wolfgang Werder auf der Bildfläche und erzielte auf Anhieb 98 Ringe und setzte sich hiermit auf den ersten Platz. Nicht gerechnet hatte er mit Carsten Teltscher der in seiner dritten Serie noch 99 Ringe nachlegte und sich hiermit vor Ihn auf den ersten Platz katapultierte. Hierauf legte Wolfgang Werder ebenfalls nochmals nach und erzielte in seiner letzten Serie zum Schluß noch 99 Ringe! Auf Grund der deutlich besseren Deckserie reichte dies zum verdienten 1. Platz!

Hier die Endergebnisse:

Hier einige der Sportgeräte:

Der drittplatzierte Bernd Hubler bei der Siegerehrung:

Der Gewinner Wolfgang Werder mit seiner Siegerscheibe:

und hier noch der „schnellste“ mit hervorragenden 97 Ringen, Urich Leukhardt :

Luftgewehr Kreisliga Winterrunde 2019/20, 3. Wettkampf

Halbzeit in der Winterrunde 2019/20. Zum dritten Wettkampf der Winterrunde reisten wir zu früher Stunde, bereits um 8.00 Uhr, am Sonntag, den 11.11.19 nach Mönchberg ab. Gegen die in der Tabelle knapp vor uns liegenden Mönchberger sollte ein Sieg eingefahren werden. Leider mussten wir uns am Ende mit einer knappen Niederlage zufrieden geben

Waldenbuch 1 : SV Mönchberg 3        1451 : 1454

Kira Schmid legte wie gewohnt hervorragende 378 Ringe vor. Carsten Teltscher folgte dann mit 363 Ringen. Jo Alber und Piet Speidel konnten beide noch 356 Ringe erzielen. Die Ergebnisse von Michele Tancredi mit 356 Ringen, Thomas Eckert mit 343 Ringen und Werner Gläßer mit 350 Ringen wurden gestrichen. Benedikt Guba konnte sich in seinem dritten Wettkampf erneut steigern und erzielte 315 Ringe.

Somit ergeben sich folgende Platzierungen nach dem 3. Wettkampf:
1. SV Schönaich 1
2. SSGi Magstadt 2
3. SV Bondorf 2
4. SV Mönchberg 3
5. SV Waldenbuch 1
6. GSGes Herrenberg-Nufringen 1
7. SV Weil im Schönbuch 2
8. SGes Böblingen 2
9. SGi Musberg 2
10. SV Mönchberg 2
11. SV Schönaich 2
12. SV Bondorf 1

Der nächste Wettkampf findet am Sonntag, den 08.12.19, um 10.00 Uhr in Magstadt statt.

ab sofort – eingeschränkter Schießbetrieb auf den 100 m Bahnen

Bitte um Beachtung:

Ab sofort ist auf den 100 m Bahnen auf Grund der erforderlichen Umbauarbeiten (Erneuerung der Kugelfänge, Erneuerung des Mauerschutzes mit Stahlplatten und Holzblenden,…..) nur noch ein eingeschränkter Schießbetrieb möglich.

Es stehen maximal 4 Stände zur Verfügung. Um den Schießbetrieb aufrecht zu erhalten werden die Stände abschnittsweise umgebaut. Helfer können sich hierzu gerne bei Werner Gläßer melden.

Königsadlerschiessen 2019/20

Das Königsadlerschiessen 2019/20 zur Ermittlung unseres Schützenkönigs fand am Samstag, den 19.10.19 statt. Mit der Auslosung der Startfolge der 18 Teilnehmer wurde um 12.30 Uhr begonnen. Anschliessend konnte mit dem Schiessen auf den Adler begonnen werden.

Die Krone wurde durch Lilo Steck bereits mit dem 38. Schuß erledigt. Der Apfel viel dann ebenfalls relativ zeitnah mit dem 44. Schuß durch Jörg Sing. Das Zepter viel mit dem 195. Schuß, abgegeben durch Klaus Deiß. Die rechte Schwinge konnte dann nach langer Zeit mit dem 407. Schuß durch Kira Schmid abgetrennt werden. Die linke Schwinge brachte Oli Kielmayer mit dem 484. Schuß zu Fall. Der Adler wollte dann längere Zeit nicht fallen. Ein glückliches, ruhiges Händchen bewies unser Böllerkommandant Franz Schönleber der mit dem 683. Schuß den Rumpf gegen 19.30 Uhr zu Fall brachte und sich hiermit zum neuen Schützenkönig krönte. Gratulation an unseren Franz!

Den besten Zehner und die hierzu gehörige Ehrenscheibe erzielte unser Schützenkamerad Vasili Ladias. Auch hierzu „Herzlichen Glückwunsch!“

Bedanken möchten wir uns noch bei unserem Willi Schmid für seine hervorragende Bewirtung mit Schweinenacken aus dem Ofen, Maultaschen und seinem bekannten leckeren Kartoffelsalat.

Der neue Schützenkönig Franz Schönleber (Mitte), Vorstand Dieter Arnold (Links) und Geschäftsführer Kurt Steck (Rechts):

Großkaliberstand Stand 100 m

Rechtzeitig zum 1. Halbautocup am Sonntag, den 10.11.19 wurden die kleineren Umbauarbeiten an unserem GK- Stand fertiggestellt. Durch Bernd Dietrich wurden die Schießtische neu erstellt und die Liegen, wie vom Amt gefordert, nur mit Holz, ohne Stoffbelag, belegt. Das Material hierzu stellte uns Herbert Neff zur Verfügung. Nun stehen den Schützen 3 Bahnen zum liegend Schiessen und 5 Bahnen zum sitzend Schiessen zur Verfügung.

Die Schützen werden gebeten die Bahnen so, wie vor Ort erstellt, zu nutzen. Diese sind nicht umzubauen. Bahn 1- 3 ist mit Liegen und Bahn 4 – 8 mit Tischen ausgestattet.

Neu ist der erforderliche Hülsenfang in Form von Behängen die die einzelnen Bahnen voneinander trennen. Somit wird verhindert das beim Schiessen mit Halbautomaten die ausgeworfenen Hülsen den Schützen am Nachbarstand treffen. Diese wurden durch die Fa. Filder Copy, Thomas Kaufmann teilweise gesponsert und zur Verfügung gestellt. Die Montage ist letzte Woche durch Swen Robotka und Carsten Teltscher erfolgt.

Wir wünschen allen Schützen „Gut Schuß“ in diesem neuen Umfeld.

 

 

Luftgewehr Kreisliga Winterrunde 2019/20, 2. Wettkampf

Der zweite Wettkampf der Winterrunde 2019/20 fand am Sonntag, den 13.10.19 nochmals auf heimischem Terrain in Waldenbuch statt. Wir erzielten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein akzeptables Ergebnis in Höhe von 1462 Ringen. Trotz dieser Leistung mussten wir gegen den tabellenzweiten aus Magstadt eine Niederlage einstecken.

Waldenbuch 1 : Magstadt 2               1462 : 1479

Kira Schmid hat wieder Ihre alte Form gefunden und erzielte hervorragende 380 Ringe. Jo Alber steigerte sich ebenfalls und konnte 362 Ringe erzielen. Ebenso steigerte sich Michele Tancredi mit 364 Ringen. Das Ergebnis komplettierte dann noch Carsten Teltscher der mit 356 Ringen in die Wertung genommen wurde. Da lediglich 4 Schützen gewertet werden wurden die Ergebnisse von Thomas Eckert mit 336 Ringen, Werner Gläßer mit 332 Ringen, Piet Speidel  mit 344 Ringen und Benedikt Guba, der sich in seinem zweiten Wettkampf deutlich steigerte und 307 Ringe erzielen konnte, gestrichen.

Somit ergeben sich folgende Platzierungen nach dem 2. Wettkampf:
1. SV Schönaich 1
2. SSGi Magstadt 2
3. SV Bondorf 2
4. GSGes Herrenberg-Nufringen 1
5. SV Mönchberg 3
6. SV Waldenbuch 1
7. SV Weil im Schönbuch 2
8. SGes Böblingen 2
9. SV Mönchberg 2
10. SGi Musberg 2
11. SV Bondorf 1
12. SV Schönaich 2

Der nächste Wettkampf findet am Sonntag, den 10.11.19, um 10.00 Uhr in Mönchberg statt.